Diary SiteMap RecentChanges About Contact 2006-07 Calendar

Search:

Matching Pages:

2006-07-27 Von Altdorf bis Engelberg

Attinghausen 469m - Brüsti 1531m - Surenenpass 2291m - Blackenalp 1773m - Stäfeli 1393m - Alpenrösli 1258m - Herrenrüti 1165m - Engelberg 1004m

Die Wanderung soll von Altdorf nach Engelberg soll etwas über zehn Stunden dauern. Vor allem am Schluss zieht sich der Weg noch recht in die Länge. Aber fangen wir vorne an: Der erste Zug in diese Richtung hält nicht in Altdorf selber. Also mit dem Zug nach Flüelen, dann mit dem Bus zum Tell Denkmal in Altdorf, und von dort mit dem nächsten Bus zum Bahnhof von Altdorf, und weil ich etwas faul war, weiter zur Talstation von Attinghausen. Von dort aus geht es in einem kleinen Hohlweg zwischen den Feldern in die Höhe.

Von Attinghausen hoch zur Bergstation der Seilbahn

Etwas ausserhalb der Stadt, schattig, feucht, heiss: Die verdammten Bremsen sind auch wieder da! Zum Glück bringt Claudia morgen ein Mittel gegen Stechmücken mit, und hoffentlich hilft es auch gegen diese verdammten nutzlosen Parasiten.

Ein paar Minuten von der Bergstation gibt es noch ein Restaurant, wo ich mir ein ausgiebiges Frühstück genehmige. Von der Brüsti aus geht es hinauf auf den Grat, bis zum Pass. Vom Grat aus kann man auch ins nördliche Gitschital schauen, und dahinter noch den Urnersee erblicken. Wunderschön!

Nach Brüsti gibt es ein klasse Stück auf dem Grat Blick ins Gitschital auf den Urnersee Blick hinauf zum Surenenpass Auf dem Surenen Grat Auf dem Surenenpass

Auf der anderen Seite geht es wunderbar leicht hinab. Auf der Blackenalp gibt es eine Gemüsesuppe und einen halben Liter Mineralwasser. Ab jetzt ist die Verpflegung kein Problem mehr: Stäfeli und Alpenrösli wären weitere Möglichkeiten auf dem Weg hinab nach Engelberg.

Nach Blackenboden weiter hinab in den Surenen Blick nach Süden auf den Nider Surenen

Hinter dem Golfplatz von Engelberg gibt es eine Kletterwand, und dort treffe ich zufällig auf zwei Kollegen aus dem Geschäft, sowie auf meinen Bergführer, mit dem ich, Claudias Vater, und ein paar andere Wanderer vor einigen Jahren auf den Kilimanjaro gewandert sind. :)

Als ich in Engelberg war, sind mir fast die Füsse abgefallen. Der letzte Teil wäre schönes Gebiet für einen Spaziergang (“Professorenweg”), aber eben: Ich will nur noch ein Bett.

Über die Tourist Information bin ich zu einem Hotelzimmer unter CHF 100 in der Nähe des Bahnhofes gekommen. Morgen kommt Claudia mit dem Zug! Man merkt, dass Engelberg eine weltbekannte Touristendestination ist. Es gibt auffällig viele Inder.

Tags:

Comments

Da sehe ich, was ich alles nicht kenne von der Schweiz!! Ich muss das alles noch auf der Landkarte nachsehen, aber heute nicht mehr, es ist schon spaet. Was hast du fuer eine Kamera? Schoene Photos!

– Helmut Schroeder 2006-08-02 02:49 UTC


Casio Exilim EX-S2 ist zwar sehr klein, aber die Bildqualität ist eigentlich schlecht. 2.1 Megapixel ist zudem kaum für den Druck geeignet. Aber eben, die meisten Bilder brauche ich ja nur für das Internet. Aus ca. 40 Bildern pro Tag sind dann zum Glück doch noch ein halbes Duzend brauchbar.

Eine Karte vom Surenen Gebiet online: http://map.search.ch/attinghausen?x=-132&y=51&z=16&s=1

AlexSchroeder 2006-08-02 07:39 UTC

Please make sure you contribute only your own work, or work licensed under the GNU Free Documentation License. See Info for text formatting rules. You can edit the comment page if you need to fix typos. You can subscribe to new comments by email without leaving a comment.

To save this page you must answer this question:

Please say HELLO.

Show Google +1