Diary SiteMap RecentChanges About Contact Calendar

Search:

Matching Pages:

Alpenpassroute, 3. Etappe

2008-06-28 Von Kandersteg nach Adelboden

Kandersteg – Bunderchrinde – Adelboden

Kandersteg Die ganze Route von Kandersteg bis Gsteig ist auf der Karte 263T zu finden. [1] Ideal. In Kandersteg sieht geht es erst mal der Bahn entlang. Der Autoverlad is nicht zu übersehen und zu überhören. Dann geht es unter dem Geleise durch und man wandert der Kander entlang. Sehr schön, und rechts imposante Felswände. Richtige Berge, halt! :)

Später geht es dann den Alpbach entlang nach rechts hinauf Richtung Usser Üschene. Linkerhand erheben sich dramatisch die Felsen hinter dem Bach. Ein kleines Teilstück des Weges ist gesperrt. Da wird einem schon etwas mulmig. Ich treffe ein englisches Paar und wir reden miteinander bis wir beim kleinen Restaurant sind. Ich laufe ohne Pause weiter. Der Weg im zig zag rechts auf die Alpschele geht in die Beine. Einmal sieht man bis zum Oeschinesee.

Usser Üschene Alpschele Uschenegrat

Oben geht es dann wieder Richtung Kandersteg, und schon meine ich, den Pass vor mir zu sehen. Erst im Geröllfeld wird mir klar, dass es sich um den Alpschelehubel handelt, und ich noch vorher links hoch zur Bunderchrinde muss. Das Geröllfeld ist steil und die letzten hundert Meter mühsam. Die Bunderchrinde ist einfach ein kleiner U-förmiger Spalt zwischen Gross Lohner und Chlyne Lohner. Das sieht beeindruckend aus, und kaum erreicht man den Pass sieht man bis Adelboden. Genial!

Bunderchrinde Adelboden

Beim Abstieg kehre ich in einer kleinen Hütte ein. Es gibt Sennenrösti und zwei ältere Semester blasen das Alphorn.

Der Schluss des Weges verläuft auf einer Strasse ohne Trottoir. Unheimlicherweise haben Kinder mit Kreide überall “Vorsicht Kinder! 30!” hingemalt. Wer wohl auf die Kinder aufgepasst haben, als sie das gemalt haben? Ausserdem ist mein Kopf nun voller Autos die hier mit sechzig um die Ecke jagen.

In Adelboden übernachte ich im Hotel Viktoria Eden – dort gibt es im vierten Stock ein paar Einzelzimmer mit Dusche und Klo auf dem Gang inkl. Frühstück für CHF 65. Und zum Abendessen geniesse ich einen wunderbaren Pangasius in einer pikanten Zitronensauce. Ausgezeichnet!

Das nächste Mal muss ich noch ein paar Dinge in Kandersteg anschauen. Von Leukerbad über den Gemmipass nach Kandersteg, beispielsweise. Vielleicht auch mit Übernachtung in Schwarenbach oder auf der Lämmerenhütte. Und natürlich der Oeschinensee.

Tags:

Comments on 2008-06-28 Von Kandersteg nach Adelboden

Hast du jetzt nur diese eine Route von Kandersteg nach Adelboden gemacht, oder kommt der Rest noch?

Helmut Schröder (Vater von Alex) 2008-07-01 18:43 UTC


Der Rest kommt noch! :)

AlexSchroeder 2008-07-01 18:48 UTC

Add Comment

2008-06-29 Von Adelboden nach Lenk

Adelboden – Hahnenmoospass – Lenk

Für diese Wanderung ist Moni mitgekommen. Sie habe seit zwei Jahren keinen Sport gemacht, meinte sie. Und letztes Jahr hatte sie ihren grossen Zehen beim Zügeln gebrochen. Aber diese Wanderung sollte kein Problem sein. Von Adelboden is zum Hahnenmoospass ist es ja ein normaler Wanderweg und kein Bergwanderweg. Super schön dem Bach entlang, nachher auf die prächtigen Wiesen – nur die grosse Ansammlung von Liften und Gondeln ist etwas störend. Dafür kann man auch an solchen Orten bequem etwas kühles trinken und Alpkäse mit Früchtebrot geniessen. :)

Adelboden Morgenlicht Alpenblühen Geilsbüel Blütenteppich Moni Hahnenmoospass

Der erste Teil des Abstieges ist ebenso leicht, doch dann passiert Moni ein Unglück: Das Material zwischen Sohle und Schuh löst sich nach 15 Jahren schlagartig auf – zerbröselt förmlich. Auf der einen Seite hängt schon die halbe Sohle runter, auf der anderen Seite öffnen sich schon grosse Spalten. Dann fängt sie an zu kompensieren, dann tun ihr die Beine weh, und am Schluss ist alles nur noch eine elendige Qual. Mit den mitgebrachten Sandalen ist es etwas besser, aber auch nicht wirklich gut. Am Ende entscheidet sie, hier abzubrechen und nicht in Lenk zu übernachten. :(

Abstieg Lenk

Und am Abend kommt dann endlich das lang angekündigte Gewitter und der Regen. Ich bleibe, obwohl die Chancen auf schönes Wetter morgen nicht sonderlich gut sind. Aber jetzt wo ich in den Bergen bin, will ich nicht auch schon wieder aufgeben. Das wirkliche Wetter will ich morgen wenigstens noch sehen. Und wenn es nicht regnet, werde ich einfach zur Bergstation laufen und mir das Wetter dort oben mal anschauen. Aber das kommt erst morgen.

Regenwolken

Tags:

Comments on 2008-06-29 Von Adelboden nach Lenk

Those pictures are glorious! I am hoping to go to Kandersteg and hike around the Oeschinensee this weekend, and then do Leukerbad-Gemmipass-Kandersteg next weekend. I just hope the weather and the views are as nice as these pictures!

– Adrian 2008-07-03 08:22 UTC


Thanks. Are you going from Leukerbad up by foot to Gemmipass? And if so, will you continue to Kandersteg, stay at Lämmerenhütte, or continue on to Schwarenbach?

AlexSchroeder 2008-07-03 08:59 UTC


The tentative plan is to go by foot from Leukerbad to the Gemmipass, and then on to Kandersteg (or maybe catch the cable car at Sunnbuel down to Kandersteg, if we are too tired). Then head back to Lausanne from Kandersteg.

– Adrian 2008-07-03 11:15 UTC

Add Comment