Diary SiteMap RecentChanges About Contact Calendar

Search:

Matching Pages:

Der Kaiser und der Kronprinz als Paten

Last edit

Summary: Es kommt nicht alltäglich vor, daß der Kaiser in einer Familie, welcher der siebente Sohn geboren wurde, Patenstelle übernimmt, weit seltener aber, daß nach dem Kaiser der Kronprinz bei der Geburt des achten Sohnes als Pate gebeten wird. Dieser Fall ist in Lübeck eingetreten.

Changed:

< "Es kommt nicht alltäglich vor, daß der Kaiser in einer Familie, welcher der siebente Sohn geboren wurde, Patenstelle übernimmt, weit seltener aber, daß nach dem Kaiser der Kronprinz bei der Geburt des achten Sohnes als Pate gebeten wird. Dieser Fall ist in Lübeck eingetreten. Vor zwei Jahren wurde Herrn Ernst Moritz, dem Inhaber des Hotel Iternational, der 7. Sohn geboren und der Kaiser übernahm neben dem Lübecker Senat die Patenschaft. Vor ca. 3 Monaten erlebte Herr Moritz die Freude, daß sich zu dem Patenkind des Kaisers und Senates noch ein achtes Brüderchen gesellte, bei dem der Kronprinz des deutschen Reiches Pate stand. Zur dauernden Erinnerung ließ der Kronprinz als Patengeschenk einen wertvollen Becher mit seinem Bildnis und einer Widmung überreichen. Da dieses Ereignis vielleicht einzig im Reiche dastehen dürfte, will die „Illustrierte für Lübeck“ es im Bilde festhalten. Von links nach rechts die Söhne: Ernst, 19 Jahre, William, 16 Jahre, Max und Ludwig (Zwillinge), 12 Jahre, Otto, 10 Jahre, Friedrich, 4 Jahre, Wilhelm-Hermann (Patenkind des Kaisers und Senates), 2 Jahre, Wilhelm-Paul-Peter (Patenkind des Kronprinzen), 3 Monate."

to

> Es kommt nicht alltäglich vor, daß der Kaiser in einer Familie, welcher der siebente Sohn geboren wurde, Patenstelle übernimmt, weit seltener aber, daß nach dem Kaiser der Kronprinz bei der Geburt des achten Sohnes als Pate gebeten wird. Dieser Fall ist in Lübeck eingetreten. Vor zwei Jahren wurde Herrn Ernst Moritz, dem Inhaber des Hotel Iternational, der 7. Sohn geboren und der Kaiser übernahm neben dem Lübecker Senat die Patenschaft. Vor ca. 3 Monaten erlebte Herr Moritz die Freude, daß sich zu dem Patenkind des Kaisers und Senates noch ein achtes Brüderchen gesellte, bei dem der Kronprinz des deutschen Reiches Pate stand. Zur dauernden Erinnerung ließ der Kronprinz als Patengeschenk einen wertvollen Becher mit seinem Bildnis und einer Widmung überreichen. Da dieses Ereignis vielleicht einzig im Reiche dastehen dürfte, will die „Illustrierte für Lübeck“ es im Bilde festhalten. Von links nach rechts die Söhne: Ernst, 19 Jahre, William, 16 Jahre, Max und Ludwig (Zwillinge), 12 Jahre, Otto, 10 Jahre, Friedrich, 4 Jahre, Wilhelm-Hermann (Patenkind des Kaisers und Senates), 2 Jahre, Wilhelm-Paul-Peter (Patenkind des Kronprinzen), 3 Monate.


http://farm8.staticflickr.com/7280/7733604404_65a35ee67e_b.jpg

Es kommt nicht alltäglich vor, daß der Kaiser in einer Familie, welcher der siebente Sohn geboren wurde, Patenstelle übernimmt, weit seltener aber, daß nach dem Kaiser der Kronprinz bei der Geburt des achten Sohnes als Pate gebeten wird. Dieser Fall ist in Lübeck eingetreten. Vor zwei Jahren wurde Herrn Ernst Moritz, dem Inhaber des Hotel Iternational, der 7. Sohn geboren und der Kaiser übernahm neben dem Lübecker Senat die Patenschaft. Vor ca. 3 Monaten erlebte Herr Moritz die Freude, daß sich zu dem Patenkind des Kaisers und Senates noch ein achtes Brüderchen gesellte, bei dem der Kronprinz des deutschen Reiches Pate stand. Zur dauernden Erinnerung ließ der Kronprinz als Patengeschenk einen wertvollen Becher mit seinem Bildnis und einer Widmung überreichen. Da dieses Ereignis vielleicht einzig im Reiche dastehen dürfte, will die „Illustrierte für Lübeck“ es im Bilde festhalten. Von links nach rechts die Söhne: Ernst, 19 Jahre, William, 16 Jahre, Max und Ludwig (Zwillinge), 12 Jahre, Otto, 10 Jahre, Friedrich, 4 Jahre, Wilhelm-Hermann (Patenkind des Kaisers und Senates), 2 Jahre, Wilhelm-Paul-Peter (Patenkind des Kronprinzen), 3 Monate.

Regina Diederichsen schreibt hierzu: “Allerdings fehlt der 9. Sohn Heinrich. Somit muss der Bericht vor dem Jahr 1916 entstanden sein.”

Wir selber stammen vom 3. Sohn ab, Max.

Tags: RSS

Show Google +1

Comments


Please make sure you contribute only your own work, or work licensed under the GNU Free Documentation License. See Info for text formatting rules. You can edit the comment page if you need to fix typos. You can subscribe to new comments by email without leaving a comment.

A carefully selected set of emoji for you to copy and paste: • ✕ ✓ ✝ ☠ ☢ ☣ ⚛ ☭ ☮ ☯ ⚒ ⚓ ⚔⚙ ★ ☆ ✨ 🌟 🐣 🐤 🐥 🐦 🐧 🐨 🐷 🐻 🐼 🐢 🐝 🐛 🐙 🐒 🐌 🐋 👑 ✊ 👊 ✌ 👋 👌 👍 👎 👏 👸 🍵 🍷 👹 👺 👻 👽 👾 👿 💀 ❤ ❦ ♥ 💔 📓 📖 📜 📝 🔒 🔓 🔔 🔥 🔨 🔪 🔫 🔮 😁 😂 😃 😄 😅 😆 😉 😊 😋 😌 😍 😏 😒 😓 😔 😖 😘 😚 😜 😝 😞 😠 😡 😢 😣 😤 😥 😨 😩 😪 😫 😭 😰 😱 😲 😳 😵 😷 😸 😹 😺 😻 😼 😽 😾 😿 🙀 🙇 🙈 🙉 🙊 🚶 🚲 🚀 🚽

To save this page you must answer this question:

Please say HELLO.