SiteMap / AllPages / Out

InuYashaFeedback

Hier noch den Feedback einer Leserin zum ComicBook Inu-Yasha von Rumiko Takahashi.

 From: Ramona Richter <Ink7@gmx.de>
 
 Date: Sat, 18 Nov 2000 20:12:10 +0100
 
 [...] ich bin etwas weiter als Viz, da ein Fan so nett ist die
 japanischen ins englische zu übersetzen und bin jetzt ca. bei band
 19!!!
 
 [...]
 
 Date: Mon, 20 Nov 2000 18:21:28 +0100 (MET)
 
 Hi
 
 Ich finde inuyasha schon im ersten Band interessant! Aber so richtig
 interessant finde ich es, wenn Kikyou wieder "aufersteht" und heraus
 kommt das Inu-Yasha und sie sich liebten und beide hereingelegt worden
 sind!  Leider weis ich nicht im welchem Band das ist, da ich mir ab
 Band 4 die einzelnen Heftchen gekauft habe.  Ich schätze das es im Band
 5/6 ist.
 
 Im vergeich zu Ranma 1/2: Ranma ist sehr witzig, viel slapstick aber
 leider ist selten was ernstes dabei und nur wenige
 "seufz"-Momente.  Die Beziehung zwischen Ranma und Akane wird nie
 richtig "ausgearbeitet".  Was mich auch stört, sind die vielen
 charaktere, wobei man manchmal den überblick verlieren kann.
 
 Inu-Yasha dagegen ist die ganze Geschichte etwas ernster, hin und
 wieder muss auch mal jemand den löffel abgeben und zwar nicht nur
 immer die Bösen (zb. Sango, die später zu IY und kagome dazu stößt,
 hat ihre ganze familie verloren, durch einen Dämon namens Naraku) Ich
 finde auch das sie sehr viel romantischer ist.  Romantik, Witz und
 Dramatik sind prima verteilt! Die Geschichte entwickelt sich langsam
 aber immer interessanter, wie auch die beziehung zwischen Inuyasha und
 Kagome, und im gegensatz zu Ranma wird auf die einzelnen Charaktere
 mehr eingegangen (finde ich).
 
 Was ich sehr an Rumikos Mangas schätze ist, das sie so übersichtlich und
 konstant zu lesen sind.
 
 Kannst mich ruhig im Web aufnehmen.
 
 Das wars von mir
 Grüsse
 ramona

SiteMap / AllPages / Out / kensanata@gmail.com / Last change: 2001-03-05